Freizeitgestaltung

Der Hariksee

Der Hariksee mit einer Wasserfläche von rund 20 ha entstand in jüngster geologischer Vergangenheit infolge Verschiebungen im Erdinneren und kann somit auf ein Alter von 8.000 bis 12.000 Jahren zurückblicken. Wie alle nährstoffreichen Gewässer unterlag er der typischen Verlandung durch Pflanzenablagerungen, bevor man im 17. Jh. systematisch mit dem Austorfen des Bruches begann, wodurch er seine heutige Form erhielt. Über unzählige Generationen hinweg wurde er als Wasserreservoir für die am nordwestlichen Ausgang des Sees gelegene Mühlrather Mühle genutzt, die im Jahre 1447 erstmals urkundlich erwähnt wurde.

Auch heute noch ist der Hariksee ein ausgesprochen nährstoffreiches Gewässer und weist daher saumartig angeordnete Buchwald- und Uferpflanzenzonen auf, in denen die Nässe die entscheidende Rolle für die Artenzusammensetzung spielt. In den Erlensumpfmooren beispielsweise steht das Wasser auch während des Sommers über der Bodenoberfläche und die hier vorhandenen Sumpfpflanzen bilden mit den Stelzwurzeln der Schwarzerlen ein besonderes Bild.

Die Patschel

Lassen Sie sich gemütlich über den Hariksee schippern. Unser Kapitän, Herr Emil Langer, würde sich freuen, Sie an Bord begrüßen zu dürfen.

Geburtstage, Jubiläen oder Vereinsausflüge – mieten Sie die Patschel für ihr besonderes Ereignis.
Alle weiteren Informationen bei Herrn Emil Langer Tel.: +49 1525-926 863

Karpfenteich

Wer nur einen kleinen Spaziergang unternehmen möchte, wandert um den Karpfenteich.
Der kleine idyllische Teich lädt zum Verweilen auf den Bänken ein. Hier kann man einfach Pause machen und seinen Gedanken freien Lauf lassen.

Andere Ziele

An dieser Stelle möchten wir Sie auf lohnenswerte Ziele rund um den Hariksee aufmerksam machen!
www.hariksee.com
www.inselschloesschen.com